Andacht

Bald wird es wieder grüner und heller und wärmer und sowieso. Alles wird bald einfach wieder besser. Kinder, die zusammen spielen und lachen. Teenager, die sich das erste Mal verliebt in den Armen liegen und die Magie des Knutschens ent-decken. Freunde, die sich lange nicht gesehen haben, umarmen sich herzlich. Und mit dem Erwachen der Natur im Frühling atmen alle tief durch und springen händehaltend befreit über Blumenwiesen…

Hach… Seufz… Schön wäre es. Meine schönste Vorstellung der letzten Wochen: Ich geh‘ ohne Maske in den Vela rein. Aber keiner schnauzt mich an. Stattdessen wundern sich alle und nicken anerkennend. Und freuen sich über meinen Mut. Und dann nehmen sie nach und nach auch ihre Masken ab… Und ich lache über diese Phantasie.

Hach… Seufz… Man wird ja wohl noch mal tagträumen dürfen, oder? Bis es soweit ist, wird es wohl noch dauern. Ob es überhaupt jemals wieder so wird? Wie sich vieles verändert haben wird, wenn irgendwann… ja, wann eigentlich? Wenn Angela Merkel feierlich bekannt gibt: „Die Zeit der Beschränkungen ist offiziell vorüber. Ich danke Ihnen allen für Ihr geduldiges Mittun.“ Oder so ähnlich? Keine Ahnung.

Das Einzige, wes ich mir sicher bin: Auch in diesem Jahr feiern wir Ostern. Und die Auferstehung Jesu. Halleluja! Und dass Gott sich für das Leben entscheidet. Gepriesen sei der Herr! Ganz egal, wie düster alles aussieht. Die göttliche Perspektive ist die, die hell leuchtet. Die Mut macht zu träumen und Visionen zu haben.  Gott sei Dank!  Von einer Welt, die eines Tages kommen wird:  Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde. Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden seine Völker sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein; und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. (Offenbarung 21)            Ihr/Euer Pastor Matthias Lefers

 

Männerstammtisch

Liebe Stammtischbrüder;

Leider haben wir uns wegen der Corona-Krise in diesem Jahr nur zweimal treffen können. Auch konnte unser jährliches Snirtje-Essen nicht stattfinden. Ich möchte Euch aber auf diesem Wege jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2021 wünschen. Sicherlich wird es mit einem nächsten Treffen schon im Januar nichts werden.  Ich hoffe aber, dass wir uns im nächsten Jahr wieder treffen können, denn es wäre schade, wenn unser Stammtisch auseinander fiele.

In diesem Sinne

Euer

Hans-Dieter Clasmeier

Kollekte

Wenn Sie gerne Geld für eine Kollekte geben möchten, dann tun Sie das bitte per Überweisung auf das Diakoniekonto der Kirchengemeinde Neermoorpolder mit der IBAN DE64 2855 0000 0012 4034 73. Geben Sie dazu den Kollektenzweck bitte als Verwendungszweck an. In der Heftmitte finden Sie dazu die jeweiligen Kollekten für den Sonntag  angegeben.

 

Altpapier-Container

Die Wochenenden, an denen der Altpapier-Container auf dem Parkplatz steht haben sich geändert:

Die Termine sind jetzt:

                                                                            3. März – 7. März                                                   

                                                                          31. März – 4. April                                                                                                                   

                                                                          28.April – 2. Mai

    Bitte achten Sie darauf, dass Sie nur Papier in den Container füllen und dass Sie kein Papier mehr einwerfen, wenn der Container schon          voll ist.  Danke.

 

 

 

 

 

Verteiler für das Engelke gesucht

Wir brauchen Menschen, die dabei mithelfen, unser Gemeindebrief unser Engelke zu verteilen. Haben Sie vielleicht vier bis sechs Mal im Jahr Zeit und Lust, einen oder mehrere Straßenzüge zu versorgen, also die Gemeindebriefe in die Briefkästen der Häuser zu werfen? Oder haben Sie noch weitere Fragen? Dann melden Sie sich bitte bei Pastor Lefers oder bei Lisa Wenzel unter der Nummer 4887. Vielen Dank für Ihr Engagement.

 

Teetafel

Eine Teetafel anlässlich einer Trauerfeier im Kirchraum ist mit jeweils sehr viel Aufwand und körperlichem Einsatz verbunden. Hierzu fehlt es häufig an helfenden Händen.

Laut Beschluss des Kirchenrates ist es somit in Zukunft nicht mehr möglich im Kirchraum eine Teetafel zur Trauerfeier an zu bieten.

Es besteht allerdings  die Möglichkeit, diese im Foyer der Kirche aus zu richten.

Hier gibt es Platz für bis zu achtzig Personen. Während der Advents- und Weihnachtszeit muss diese Personenzahl auf sechzig begrenzt werden.

 

Unsere neue Glocke

Glocke

Endlich war es soweit, die neue Glocke war fertig. Sie wurde vor einigen Wochen im Foyer der Kirche aufgestellt, so dass jeder sie bewunderen konnte.

Ein dankeschön geht an die Firma Feldhuis Transporte, die die Glocke für uns bei der Gießerei Petit und Gebrüder Edelbrock in Gescher abholte und zur Kirche transportierte.

Bevor die Glocke an ihren Platz gebracht werden konnte, mussten erst die Schallbretter ausgetauscht werden.

Vielen dank an alle die ehrenamtlich dabei mitgeholfen haben.

Bild1

 

Bild1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschied Pastor Dr. J. Marius J. Lange van Ravenswaay

 

Am 8. April fand die Verabschiedung von Pastor Dr. Lange van Ravenswaay statt.                                                                                                                                                  Nach dem festlichen Gottesdienst wurde der ehemalige Pastor von Neermoorpolder                                                                                                               auf dem Empfang bei Tee, Kaffee und Kuchen in zahlreichen Grußworten gewürdigt

Wir sagen nochmals vielen Dank allen, die diesen Tag mit vorbereitet und gestaltet haben.